Gemeinschaft und Zusammenleben

Maßnahmen des Handlungsfeldes

 

  • Der vorhandene Stadtteiltreff soll zu einem Stadtteilzentrum ausgebaut werden. So entstehen Räume, die von verschiedenen Interessensgruppen genutzt werden können. Es könnte so auch eine Beratung des Job-Centers vor Ort im Quartier angeboten werden.

 

  • Die Aufwertung von Innenhöfen kann auch die Gemeinschaft und das Zusammenleben fördern. Die Qualifizierung von öffentlichen Grünflächen und den vorhandenen Spielplätzen schafft neue Orte der Begegnung für die Gemeinschaft.

 

  • Prävention zusätzliche Angebote der Frühförderung in Kitas• Frühe Förderung für Familien und Kleinstkinder - zusätzliche Angebote der Frühförderung für Familien – z.B. Familienhebammen, Elternkurse, Elterncafés, in Kooperation im Familienzentren/Kitas und anderen Einrichtungen/Trägern

 

  • Stärkung von Familien – Patenschaften, Elterncafés, Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern

 

  • Erste Schritte und mehr – Angebot für Neuzuwanderer (in Oberbarmen, evtl. auch im Stadtteilzentrum)• Beratung und Prävention Sucht – Gesundheit

 

  • Wohnortnahe Angebote für Menschen mit psychischen Erkrankungen

 

  • Grundschulen Stärken – Kultur am Vormittag• Angebote für Senioren: Vermeidung Vereinsamung, Gesundheitsförderung, Demenzgruppenbetreuung (Treffpunkte, Patenschaften etc.)